Kleines Nachschlagewerk Informatik
Abweisende Schleifen
Worum geht es?
Manchmal müssen Codeblöcke mehrfach nacheinander ausgeführt werden (zum Beispiel wenn man alle Zahlen von 1 bis 1000 auf Primzahlen testen will).

Um Schreibarbeit zu sparen (um also nicht den Testcode für 1, dann für 2, dann für 3...) zu schreiben, kann man Schleifen verwenden.
Abweisende Schleifen
Bei Schleifen braucht man immer einen Kopf und einen Körper. Im Kopf wird getestet, ob die Bedingung noch wahr ist. Wenn dem so ist, wird der Code im Schleifenkörper ausgeführt. Andernfalls überspringt man den Schleifenkörper.

      Solange Bedingung erfüllt
          Mache etwas
            
Abweisende Schleifen nennt man so, weil der Test, ob die Schleife durchlaufen wird, am Anfang steht. Es ist also möglich, dass die Schleife, wenn die Bedingung von Anfang an falsch ist, nie durchlaufen wird.

Möchte man alle Quadratzahlen von 1 bis 10 ausgeben, so heißt dies:

      x = 1
      Solange x ≤ 10
          quadrat = x * x
          Ausgabe quadrat
          x = x + 1
            
Im Schleifenkopf steht, wie oft die Schleife durchlaufen wird (hier: solange x kleiner ist als 10). Im Schleifenkörper wird das Quadrat der Zählvariablen x berechnet und ausgegeben. x muss am Ende erhöht werden, sonst bleibt es bei 1 und die Schleife wird nie verlassen ("Das Programm hängt sich auf").

Weil fast alle Sprachen als Befehl "while" verwenden, nennt man diese Schleifen auch while-Schleifen.
Java
Wie bei Verzweigungen muss der Schleifenkörper, wenn er aus mehr als einem Befehl besteht, durch geschweifte Klammern gekapselt werden. Und wieder ergeht der Tipp, immer diese Klammern zu schreiben.

      int x = 1;
      while (x <= 10)
      {
          int quadrat = x * x;
          System.out.println(quadrat);
          x = x + 1;
      }
            
TI-82

      1 → X
      While X ≤ 10
      X*X→Q
      Disp Q
      X+1→X
      End
            
Scratch
Die Schleife wird ausgeführt, bis eine Bedingung erfüllt ist. Sie unterscheidet sich dadurch von typischen Schleifen anderer Sprachen, die ausgeführt werden, solange die Bedingung wahr ist.