Kleines Nachschlagewerk Informatik
Wenn das Programm nicht übersetzt wird
Worm geht es?
Wird das Programm nicht übersetzt, sind Schreibfehler drin. Der Compiler sagt, in welcher Zeile der Fehler auftritt und worum es geht. Man muss lernen, auf diese Ausgaben zu achten und sie zu lesen.
Wenn das Semikolon fehlt
Einer der häufigsten, aber auch einfachsten Fehler ist das vergessene Semikolon am Zeilenende. Der Compiler sagt "; expected".

Achtung, nicht überall gehört ein Semikolon hin (z.B. nach if, while etc.)
Wenn ein Name unbekannt ist
"Unknown identifier" kann mehrere Ursache haben. Zuerst prüft man, ob der name richtig geschrieben wurde. Wichtig ist hier auch die Unterscheidung von Groß- und Kleinschreibung.

Weiterhin kann die Fehlerursache darin liegen, dass eine Klasse unbekannt ist. NetBeans bietet das automatische Einfügen der Pakete an. Hierzu klickt man mit der rechten Maustase auf die Glühbirne am linken Rand.
Vorzeitiges Programmende
Geschweifte Klammern strukturieren das Programm. Ein Programm besteht somit aus einer zueinander passenden Zahl von öffnenden und schließenden Klammern. Vergisst man eine schließende Klammer, bemängelt der Compiler, dass die Datei zu Ende ist, obwohl noch Code kommen müsste.
Alles ist rot
Schlagartig treten viele Fehler auf. Das liegt oft einer einer schließenden geschweiften Klammer, die zu viel gesetzt wurde. Das Programm findet die Definitionen am Ende nicht mehr.

Abhilfe schafft die Prüfung aller geschweiften Klammern an der Stelle, an der man zuletzt gearbeitet hat.