Kleines Nachschlagewerk Informatik
Worum geht es?
Worum geht es?
Graphen sind die Abstraktion von netzartigen Strukturen. Die bekanntesten Beispiele sind Straßennetze, Bahnlinien, Stromkreise etc.

Diese Netze werden auf Knoten und Kanten reduziert. Damit lassen sie sich einfach bearbeiten.
Inhalte
Graphen müssen auf Basis eines Anwendungsbeispieles erstellt werden. Ist dies getan, kann man Algorithmen entwickeln, die alle Knoten eines Graphen suchen, die den kürzesten Weg finden, die billigste Verbindung aller Knoten ermitteln etc.
Vorwissen
Graphen kann man erst einmal völlig ohne Programmierkenntnisse verstehen. Die Prinzipien der Erstellung, der Wegsuche etc. kann man gut auf dem Papier nachvollziehen.

Möchte man Programme mit Graphen schreiben, sind Grundkenntnisse in Datenstrukturen und objektorientierter Programmierung wichtig.