Kleines Nachschlagewerk Informatik
Caesar knacken
Worum geht es?
Ein Text, der mit Caesar verschlüsselt wurde, soll wieder lesbar gemacht werden. Dabei kennt man die Verschiebung nicht.
Knacken
Im ersten Fall sollen die Leerzeichen erhalten bleiben. Ist dem so, erkennt man drei- und zweibuchstabige Worte. Dreibuchstabige beginnen oft mit D oder E (Der, Ein), zweibuchstabige mit A oder I (an, im). Hat man als Text GHU FRPSXWHU, kann man vermuten, dass G ein D oder E ist. Dann probiert man, wie sich die anderen Zeichen in diesem Falle auflösen.

Fehlen die Leerzeichen, kann man bei längeren Texten nach Häufigkeit gehen. Im Deutschen ist das E der häufigste Buchstabe, N und R kommen ebenfalls häufig vor. Man sucht die Buchstaben, die im verschlüsselten Text am häufigsten vorkommen und probiert, diese mit ebenfalls häufigen Buchstaben zu ersetzen.

Mit einem Computer wird es allerdings noch einfacher. Im Deutschen ohne Unterscheidung von Groß- und Kleinbuchstaben gibt es 25 Möglichkeiten. Mit einem Computerprogramm hat man ruckzuck alle Möglichkeiten durchprobiert.